Kinderhelm Test, Vergleich & Kaufratgeber

Fährt Dein Kind noch ohne? Auch wenn die allgemeine Helmpflicht in Deutschland noch auf sich warten lässt, kannst Du mit sehr wenig Aufwand Dein Kind besser schützen. Den richtigen Kinderhelm zu finden ist gar nicht schwer, wenn Du die Punkte auf dieser Seite beachtest.

Testsieger der Stiftung Warentest unter den Kinder­fahr­rad­helmen: Cratoni Akino*

Testsieger der Stiftung Warentest unter den Fahrradhelmen für Kleinkinder: Nutcase Little Nutty*

Wir stellen Dir einige empfehlenswerte Produkte vor und berichten über den aktuellen Kinderhelm Test der Stiftung Warentest. Außerdem gibt’s Tipps zur richtigen Größe, Passform und andere wichtige Kaufkriterien.

Die große Kinderhelm Test-Übersicht

Die Kinderhelm-Tests großer Verbrauchermagazine können einem maßgeblich bei der Auswahl des richtigen Helmes helfen. Sie testen für einen den wichtigsten Aspekt eines Kinderfahrradhelmes: den Unfallschutz. In folgender Übersicht findest Du die bekanntesten Kinderfahrradhelm-Tests, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden:

⇔ In der Tabelle scrollen ⇔

TestmagazinKinderfahrradhelm Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangLink
Stiftung WarentestJa, Kinderfahrradhelm Test vorhanden2016JaLink
öko TestJa, Testbericht auf der Website2011NeinLink
ÖAMTCJa, Kinderhelm Test vorhanden2017JaLink
ADACJa, es gitb einen Kinderfahrradhelm Test2016JaLink
Konsument.atJa, Kinderhelm Test gefunden2012JaLink

Kinderhelm Test von der Stiftung Warentest von 2016

Die Stiftung Warentest führte im Juni 2016 einen sehr ausführlichen Kinderhelm Test durch, bei dem insgesamt 19 Helme für Kleinkinder und größere Kinder getestet wurden. Folgende Kriterien gingen mit der jeweiligen Gewichtung in die Endnote ein:

  • Unfall­schutz: 50 %
  • Hand­habung & Komfort: 40 %
  • Hitze­beständig­keit: 5 %
  • Schad­stoffe: 5 %

Interessanter für Dich wird aber sicherlich sein, welche Helme denn überhaupt getestet wurden und wie diese abgeschnitten haben. In folgender Liste findest Du alle Kinderhelme, die von der Stiftung Warentest unter die Lupe genommen wurden:

  • Abus Scraper Kid
  • Alpina Carapax Jr. Flash
  • Bell Sidetrack Child
  • Cratoni Akino
  • Fischer FZ-018
  • KED Kailu
  • Limar 242
  • MET Genio
  • Prophete Kinder-Schutzhelm 0753
  • Uvex Air Wing
  • Uvex Kid 3
  • Abus Anuky
  •  Alpina Ximo Flash
  • Casco Nori
  • Giro Scamp Mips
  • KED Meggy
  • Melon Urban Active
  • Nutcase Little Nutty
  • O’Neal Dirt Lid Kids
Gibt es einen Kinderfahrradhelm Testsieger der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest kürte in ihrem Test in jeder Kategorie einen Testsieger. Hier die beiden Produkte:

Testsieger unter den Kinder­fahr­rad­helmen: Cratoni Akino*

Testsieger unter den Fahrradhelmen für Kleinkinder: Nutcase Little Nutty*

Die besten Kinderhelme: Favoriten der Redaktion

Vorbei sind die Zeiten, in denen ein Fahrradhelm als hässlich und unpraktisch galt. Wir zeigen Dir Modelle, die hinsichtlich Qualität und Ausstattung überzeugen und speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten sind. Von uns erfährst Du alles zu den wichtigsten Kaufkriterien und wie Du feststellst, ob der Kinderfahrradhelm bei Deinem Nachwuchs richtig sitzt.

  1. Uvex Kinderhelm Kid 3
  2. Ked Kinderhelm Meggy
  3. Abus Kinderfahrradhelm Anuky
  4. Alpina Kinderhelm Ximo Flash
  5. Cratoni Kinderfahrradhelm Akino

Nun zu unseren 5 Empfehlungen für Dich. Darunter befindet sich auch der Sieger der Stiftung Warentest: der Cratoni Akino*.

Uvex Kinderhelm Kid 3

Maximale Sicherheit für sportliche Kids – der Uvex Kinderhelm Kids 3 überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung und cooler Optik.

Uvex Kinderhelm Kid 3

  • Uvex IAS System: Größenanpassung durch verstellbaren Innenring
  • Kinngurt stufenlos verstellbar
  • Verschluss kann einhändig geöffnet werden
  • Gespritzte Hartschale mit EPS-Innenschale: Außen Schlagfestigkeit, innen werden Stöße absorbiert
  • Belüftungskanäle für optimalen Luftaustausch
  • viele verschiedene Farben und Designs erhältlich

Verfügbare Größen: 51-55 cm und 55-58 cm Kopfumfang

Der Uvex Kinderhelm Kids 3 besitzt mit dem Uvex IAS System einen justierbaren Ring an der Innenseite, mit dem der Helm dem Kopfumfang Deines Kindes angepasst wird. Hierfür befindet sich ein einfach zu bedienendes Rädchen an der Rückseite des Helms.

Der Verschluss ist so konzipiert, dass auch Kinderhände ihn ganz leicht mit einer Hand öffnen können. So sitzt auch der variabel einstellbare Kinngurt immer perfekt.

Dieser Kinderfahrradhelm ist hochwertig verarbeitet und besteht aus einer gespritzten Außenschale sowie einer EPS-Innenschale, die Stöße wirksam abfedert.

Durchdachte Lüftungsschlitze sorgen für eine ausreichende Frischluftzufuhr und transportieren die warme Luft nach außen.

Bewertung: Der Uvex Kids 3 Kinderhelm bietet hohen Tragekomfort und maximale Sicherheit für aktive Kids auf Fahrrad, Roller oder Board.

Der Uvex Kinderhelm Kid 3 wurde in der Vergangenheit sehr positv bewertet. Auf Amazon.de wurden 94% der knapp 800 Kundenrenzensionen mit vier oder fünf Sternen bewertet. Besonders postiv wird über folgende Punkte berichtet:

  • Helm wird von Kindern sehr gerne getragen
  • Helm sitzt außerordentlich gut
  • Robustheit und Sicherheit: sehr guter Schutz
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Negative Bewertungen bekam der Kid 3 von Uvex nur von 2% der Amazon-Rezensenten (einen oder zwei Sterne). Diese beschwerten sich vor allem über das Gewicht des Helmes, das für Kleinkinder viel zu hoch wäre. Außerdem erhielten einige Kunden den Helm in einer falschen Farbe oder Größe. Dies betrifft die Qualität des Helmes aber keineswegs sondern ist eher ein Logistik-Verschulden.

Fazit: In der Gesamtwertung kommt der Helm bei Amazon.de auf 4,8 von 5 Sternen. Ein sehr beachtliches Ergebnis. Nicht umsonst ist der Kid 3 der Bestseller im Bereich Kinder- und Jugendhelme.

(Abschnitt bezieht sich auf Kundenrenzensionen auf Amazon.de/ Stand: 18. September 2019)

Kann am Kinderhelm ein Licht befestigt werden?
Eine Vorrichtung zur Anbringung einer LED ist nicht vorhanden. Manche Lichter lassen sich aber befestigen.

 

Ist der Helm nach DIN EN 1078 zertifiziert?
Ja, der Kid 3 Kinderhelm ist nach der europäischen Norm zur Prüfung von Helmen getestet.

 

Kann der Kinderhelm Kid 3 auch für andere Sportarten verwendet werden?
Der Helm kann selbstverständlich auch für andere Gelegenheiten wie etwa Scooter, Kinderroller oder Eislaufen genutzt werden.

Ked Kinderhelm Meggy

Sicherheit für die Kleinsten – der KED Kinderhelm Meggy punktet mit integriertem LED-Licht und geringem Gewicht.

Ked Kinderhelm Meggy

  • Quicksafe-Verstellsystem: Drehrad ermöglicht Anpassung an den Kopfumfang
  • Eingebaute LED-Lampe erhöht die Sichtbarkeit
  • Ab 220 g in der kleinsten Größe geringes Gesamtgewicht
  • Insektenschutznetz verhindert Eindringen von Insekten
  • Innenpolsterung waschbar

Verfügbare Größen: 44-49 cm, 46-51 cm und 49-55 cm Kopfumfang

Der KED Kinderhelm Meggy verfügt über ein Quicksafe-Verstellsystem. Mit einem Rädchen am Heck wird die Größe dem Kinderkopf angepasst.

An der Rückseite des Helms befindet sich eine integrierte LED-Lampe, die mit einem Knopfdruck bedient wird und die Sichtbarkeit in der Dämmerung und in der Dunkelheit erhöht.

Das Gewicht ist besonders niedrig mit nur 220 g in der kleinsten Größe.

Die Lüftungsschlitze sind nach innen mit einem Insektennetz versehen und bieten damit einen wirksamen Schutz vor unerwünschten Eindringlingen.

Besonders praktisch und hygienisch ist, dass Du die Polster mit Kopfkontakt waschen kannst.

Der KED Kinderhelm Meggy eignet sich besonders für die Kleinsten und bietet zudem herrlich bunte Motive an.

Die Bewertungen auf Amazon.de fallen zum größten Teil positiv aus. 92% der rezensierenden Kunden vergaben bei ihrer Bewertung vier oder fünf Sterne und sprachen sich für den Kinder-Fahrradhelm Ked Meggy aus. Besonders geschätzt werden von den Kunden folgende Punkte:

  • sehr gute Verarbeitung
  • gute Sichtbarkeit bei Dämmerung und Dunkelheit durch den Reflektor und das LED-Licht
  • einfache Einstellung und guter Sitz
  • kindergerechte Farben und Designs

Nur 4% der Kunden, die eine Bewertung hinterließen, waren mit dem Produkt unzufrieden und vergaben einen oder zwei Sterne. Negativ wurde besonder der Kinnriemen und unzureichende Schutz des Kinns bemängelt.

Insgesamt wurde der Ked Kinder-Fahrradhelm 323 mal bewertet und erreichte eine durchschnittliche Punktzahl von 4,5 von 5 Sternen.

(Abschnitt bezieht sich auf Kundenrenzensionen auf Amazon.de/ Stand: 18. September 2019)

Hat der Helm Fliegenschutzgitter an den Belüftungsschlitzen?
Die vorderen drei Belüftungsschlitze sind mit einem Schutznetz ausgestattet. Die hinteren Belüftungslöcher verfügen nicht über einen solchen Schutz. Da Insekten meist in Fahrtrichtung “eingesammelt” werden ist der vordere Schutz sehr zweckmäßig, hinten aber kein Schutz notwendig.

 

Hat der Kinderhelm einen Kinnschutz?
Nein. Über einen extra Kinnschutz verfügt der Ked Meggy Fahrradhelm nicht. Der Verschluss ist unterm Kinn allerdings gepolstert.

 

Kann man die Batterien der LED wechseln?
Ja, die Batterien sind auswechselbar. Dazu einfach die Abdeckung öffnen und neue Batterien einsetzen. Schließen. Fertig!

Abus Kinderfahrradhelm Anuky

Geschützter Bereich für Kinderköpfe – der Abus Kinderfahrradhelm Anuky besticht durch einen erhöhten Rundumschutz.

  • Schläfen- und Nackenbereich tief heruntergezogen
  • Vorderkante visierartig verlängert
  • Kindgerechte Motive
  • drei Luftein- und Luftauslässe für effektive Luftzirkulation
  • integrierte LED-Lampe am Heck für gute Sichtbarkeit

Verfügbare Größen: 46-52 cm und 52-57 cm Kopfumfang

Der Abus Kinderfahrradhelm Anuky ist sehr durchdacht und an die Bedürfnisse der empfindlichen Kinderköpfe angepasst. Mit einem tiefer verlaufenden Schläfen- und Nackenbereich bietet er einen zusätzlichen Schutz an empfindlichen Stellen. Über der Stirn wölbt sich der Helm ein wenig nach außen und bietet ein kleines Visier.

Eine große Auswahl an bunten Farben und Motiven lässt Kinderherzen höherschlagen.

Drei Belüftungsschlitze sorgen für einen guten Luftaustausch und vermeiden das Schwitzen unter dem Helm.

Im Rädchen an der Rückseite des Helms, mit dem auch der Innenring verstellt wird, ist bereits werkseitig eine LED-Lampe verbaut, die zusätzlichen Schutz in der Dämmerung und Dunkelheit bietet.

Die Kritik der Kunden auf Amzon.de fällt außerordentlich positiv aus. In der Gesamtwertung erhält der Helm in 214 Kundenrezensionen eine Durchschnittpunktzahl von 4,7 von 5 Sternen.

92% der Bewertungen wurden mit vier oder fünf Sternen versehen. Besonders gelobt wurden die bei Kindern beliebten Motive, die gute Anpassung durch das Drehrad und der dadurch gute Sitz. Auch der gut gepolsterte Kinnschutz kommt in den positiven Bewertungen häufig zur Sprache.

Negativ wurde der Abus Anuky in 4% der Kundenrezensionen bewertet (ein oder zwei Sterne). Die schlechte Anpassung der Seitengurte und die kurze Lebensdauer des Lichts wurden bemängelt.

(Abschnitt bezieht sich auf Kundenrenzensionen auf Amazon.de/ Stand: 11. September 2019)

Kann die Batterie des Lichts gewechselt werden?
Ja, selbstverständlich. Dazu musst Du einfach die zwei kleinen Schrauben entfernen und die weiße Abdeckung abnehmen. Batterien tauschen. Schließen. Schrauben festziehen. Fertig!

 

Welche Farben und Designs gibt es?
Auf Amazon.de kannst Du zwischen folgenden Farben und Designs wählen:
  • Blau (Taucher)
  • Grün (Katapult)
  • Grün (Jungle)
  • Rosa (Prinzessin)
  • Rosa (Eule)
  • Weiß (Comic)
  • Weiß (Herzen)

 

Alpina Kinderhelm Ximo Flash

Innovative Detaillösungen – der Alpina Kinderhelm Ximo Flash bietet eine einfache Handhabung und maximalen Komfort.

  • Run System Classic Slide: Innenseite dreidimensional verstellbar
  • In-Mold-Technologie für geringes Gewicht und hohe Festigkeit
  • Kanten mit Edge Protect verstärkt für Langlebigkeit
  • Reflektoren und Multi-Fit Light
  • Abgeflachtes Heck

Verfügbare Größe: 45-49 cm Kopfumfang

Der Alpina Kinderhelm Ximo Flash punktet mit einem Innenring, der in drei Richtungen anpassbar ist und einen optimalen Sitz ermöglicht.

Die Außenschale ist durch die sogenannte In-Mold-Technologie mit der Innenschale verschweißt anstatt verklebt. Dies sorgt für extreme Stabilität und macht den Helm relativ leicht. Die empfindlichen Kanten sind zusätzlich mit einer Polycarbonatschale geschützt.

Ein integriertes Licht und zusätzliche Reflektoren gewährleisten eine höhere Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

Speziellen Komfort bietet ein ergonomisch angepasstes Heck für ein bequemes Sitzen im Kindersitz oder Fahrradanhänger.

Der Kinderfahrradhelm Alpina Ximo Flash wurde bisher knapp 100 mal bewertet und erreicht im Durchschnitt 4,6 von 5 Sternen. Dieses Ergebnis spiegelt die große Beliebtheit des Helmes unter Eltern und Kindern wieder.

93% der bewertenden Kunden vergaben in ihrer Rezension vier oder fünf Sterne und äußerten sich besonders potisiv über folgende Eigenschaften des Ximo Flash:

  • der Helm hat bei den Tests von der Stiftung Warentest und von ADAC gut abgeschnitten
  • gute Anpassung dank des Drehrädchens und der verstellbaren Gurte
  • Kinder tragen den Helm sehr gerne, da er ihnen gefällt und er angenehm zu tragen ist
  • das eingebaute Licht sorgt für gute Sichtbarkeit

Negative Bewertungen bekam der Kinderhelm lediglich von 3% der rezensierenden Kunden. Bemängelte wurden lediglich drückende Trageriemen

(Abschnitt bezieht sich auf Kundenrenzensionen auf Amazon.de/ Stand: 19. September 2019)

Kann das Licht für den Ximo Flash nachgekauft werden?
Ja, das Licht gibt es seperat zu erwerben. Dieses findest Du hier: Kinderhelm Ximo Flash Licht*

 

Kann der Helm in einerm Fahrradanhänger getragen werden?
Da der Helm hinten abgeflacht ist, ist er besonders gut fürs Tragen in einem Fahrradanhänger oder Kindersitz mit Rückenlehne geeignet.

 

Wodurch unterscheidet sich der Ximo Flash vom normalen Ximo?
Im Prinzip handelt es sich um denselben Helm. Jedoch besitzt der Ximo Flash zusätzlich ein LED-Licht auf der Rückseite.

 

Cratoni Kinderfahrradhelm Akino

Flexibilität im Straßenverkehr – der Cratoni Kinderfahrradhelm Akino sorgt für Stabilität durch hochwertige Verarbeitung.

  • In-Mold-Verfahren für hohe Beständigkeit
  • antibakterielle Innenpolster
  • Lüftungsschlitze mit Insektenschutznetzen
  • Rücklicht in Silikonhülle und spritzwassergeschützt
  • Einfache Größeneinstellung durch Rapid Lock System

Verfügbare Größen: 49-52 cm und 53-58 cm Kopfumfang

Der Cratoni Kinderfahrradhelm Akino ist mit dem hochwertigen In-Mold-Verfahren für maximale Festigkeit hergestellt, denn die Innenschale ist mit der Außenschale verschweißt und nicht verklebt.

Damit sich keine unangenehmen Gerüche ausbreiten, sind die Innenpolster antibakteriell vorbehandelt.

Die Belüftungskanäle sind mit Insektennetzen versehen und verhindern das Eindringen von Insekten.

Das integrierte Licht ist zusätzlich in eine Silikonhülle eingebettet und somit doppelt vor Regen und Spritzwasser geschützt. Es kann bei Bedarf auch ganz leicht abgenommen werden.

Das sogenannte Rapid Lock System macht die Anpassung der Größe kinderleicht.

Mit durchschnittlich 4,1 von 5 Sternen schneidet der Cratoni Akino Kinderhelm bei den Kundenbewertungen auf Amazon.de gut ab. Der Helm wurde allerdings bisher erst 46 mal rezensiert.

Vier oder fünf Sterne wurden von 83% der Rezensenten abgegeben. Positiv wurden unter anderen folgende Punkte herausgestellt:

  • LED-Leuchte, die in verschienden Modi einstellbar ist
  • ansprechendes Design für Kinder
  • gute Testergebniss in Kinderhelm Tests
  • lässt sich mithilfe der Riemen sehr gut befestigen

13% der Kunden vergaben nur einen oder zwei Sterne und bemängelten besonders folgende Eigenschaften des Helmes: Klemmgefahr am Kinnriemen, Ein- und Ausschalter des Lichts geht schnell verloren, kurze Lebensdauer des Verschlussmechanismuses.

(Abschnitt bezieht sich auf Kundenrenzensionen auf Amazon.de/ Stand: 19. September 2019)

Zu diesem Modell haben wir noch keine Fragen gefunden.

Verwendung & Vorteile eines Kinderhelms

Wer setzt sein Kind im Straßenverkehr schon gerne unnötigen Risiken aus?

Laut einer Studie der Bundesanstalt für Verkehrswesen (BASt) tragen nur etwa 72 % der Kinder zwischen 6 und 10 Jahren einen Helm. Unter den 11 bis 16-Jährigen sind es sogar nur 31 %. (Quelle: BASt, 2017)

Diese Fahrlässigkeit der Eltern kann fatale Folgen haben wie folgende Studien zeigen:

Die meist betroffene Körperregion nach einem Unfall ist mit großem Abstand der Kopf (71,9 %). Mit 44,9 % und 33,6 % folgen danach Brustkorb und Arme. (Quelle: Der Unfallchirurg: Helfen et al., 2016)

Laut einem Gutachten, das vom Baden-Württembergische Ministerium für Verkehr in Auftrag gegeben wurde, kann ein Fahrradheim bis zu 80 Prozent der Kopfverletzungen unter Schwerverletzten und 20 Prozent unter Leichtverletzten verhindern

(Quelle: Jürgensohn et al., 2017)

Spätestens jetzt sollte klar sein, dass Helme in vielen Fällen die Folgen eines Unfalls oder Sturzes effektiv abmildern können.

Bei Kindern hat das Tragen eines Helms noch weitere Vorteile. Durch auffällige Farben und integrierte Lichter erhöhst Du die Sichtbarkeit Deines Kindes für andere Verkehrsteilnehmer.

Auch ergeben sich zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten: Egal, ob Dein Kind auf dem Laufrad oder mit dem Bobby Car unterwegs ist, sich mit einem Roller oder den Inline Skates ausprobiert oder einfach nur bei Dir auf dem Fahrrad im Kindersitz mitfährt – ein Kinderfahrradhelm leistet auch dabei gute Dienste. Gute Kinderhelme sind mittlerweile auch für einen kleinen Geldbeutel erschwinglich.

Was einen guten Kinderhelm ausmacht – die wichtigsten Kaufkriterien

In dem großen Angebot an Kinderhelmen kannst Du leicht den Überblick verlieren. Da ist es hilfreich, zu wissen, an welchen Kriterien ein guter Kinderfahrradhelm gemessen werden kann. Hier findest Du eine Übersicht relevanter Punkte, die es beim Kauf zu beachten gilt.

Unfallschutz

Der Helm verhindert zwar den Unfall nicht, bietet aber einen wirksamen Schutz, um schwere Folgen durch Kopfverletzungen zu verhindern. Doch Finger weg von Helmen ohne Prüfsiegel. Nur mit der CE-Kennzeichnung DIN EN 1078 entsprechen Kinderhelme den europaweit standardisierten Anforderungen an grundlegende Sicherheitsmerkmale.

Für alle, die die Hintergründe interessieren:

Die europäische Norm DIN EN 1078 garantiert, dass der Fahrradhelm nach einem genauen Verfahren auf Unfallschutz getestet wurde. Zudem gibt es eine spezielle europäische Norm für Kinderhelme: die EN 1080 garantiert, dass der Kinnriemen des Helmes bei einer gewissen Zugkraft reißen muss. So wird verhindert, dass sich das Kind z.B. beim Spielen auf dem Spielplatz selbst strangulieren kann. (Quelle: Deutsche Verkehrswacht e.V., 2015) Das CE-Zertifikat garantiert Dir, dass alle gesetzlichen Normen eingehalten wurde.

Merke: Ist ein Helm älter als fünf Jahre, empfehlen die Hersteller aufgrund von Materialverschleiß einen neuen Helm. Vorsicht ist auch geboten, wenn der Helm öfter auf den Boden fällt oder bereits ein Sturz erfolgt ist. Feine Haarrisse können das Material schwächen und die Schutzfunktion mindern.

Das Gleiche gilt für den Kauf von gebrauchten Helmen. Auch wenn die Verlockung groß ist, ein Schnäppchen zu machen – wenn Du nicht sicher weißt, dass der Kinderhelm unfallfrei ist und nicht älter als fünf Jahre, verzichte lieber darauf.

Ein weiteres Güte-Kriterium für den Unfallschutz ist das sogenannte In-Mold Verfahren. Bei guten Helmen werden die Außenschale und der Innenschaum miteinander verschweißt und nicht geklebt. Diese Helme bieten einen deutlich höheren Unfallschutz.

Handhabung und Komfort

Nichts ist schlimmer als wenn der Kinderfahrradhelm drückt und zwickt – dann ist der Protest schon vorprogrammiert. Viele Helme bieten heute einen verstellbaren Innenring, der an die Kopfgröße anpassbar ist. Meistens befindet sich am Hinterkopf ein leicht zu bedienendes Rädchen, dass selbst Kinderhände schon problemlos bedienen können.

Wichtig ist auch die einfache Handhabung der Verschlüsse. Hier bieten Hersteller verschiedene Schließsysteme von Steckverschlüssen über Klick-Mechanismen. Am besten vor Ort ausprobieren, mit welchem Verschluss Dein Nachwuchs leichter zurechtkommt. Der Kinnriemen ist ein weiterer entscheidender Punkt in Sachen Komfort. Er soll weich, breit und mit einem zusätzlichen Polster versehen sein, damit er nicht kratzt.

Junge mit Kinder Fahrradhelm vor See

Reflektoren und Beleuchtung

Das A und O im Straßenverkehr ist für Kinder neben einer sicheren Fahrweise die Sichtbarkeit. Es gibt mittlerweile Kinderfahrradhelme mit integrierten Reflektoren und auch mit integriertem Licht. Dieses befindet sich am Hinterkopf und kann mit einem leichten Druck eingeschaltet werden. Gute Helme bieten bei den Lampen mehrere Stufen von blinkend bis Dauerleuchten an. Es handelt sich um LEDs mit geringem Stromverbrauch, die am Hinterkopf rot leuchten. Mit der blinkenden Variante ziehen die Kinder mehr Aufmerksamkeit auf sich, gerade in der Herbst- und Winterzeit bei früher Dämmerung ein großer Pluspunkt.

Gewicht

Der Helm soll für Dein Kind natürlich auch in Sachen Gewicht gut tragbar sein. Das ist bei ganz kleinen Kindern sicher ein größeres Thema als bei älteren Kindern. Für die Kleinsten gibt es Helme bereits ab 185 g.

Kinderfahrradhelme mit dem In-Mold-Verfahren, bei dem die Innenschale mit der Außenhaut verschweißt und nicht verklebt ist, sind oftmals leichter.

Belüftung

Besonders im Sommer ist eine gute Belüftung wichtig. Schwitzen unter dem Helm führt zu einem unangenehmen Gefühl und kann jucken. Gute Helme haben deswegen ein Belüftungssystem in Form von Lüftungsschlitzen an der Innenseite, die für ausreichend Luftzirkulation sorgen.

Beim Kauf daher auch mal die Innenschale des Helmes betrachten und auf entsprechende Belüftungsvorrichtungen achten.

Aussehen

Neben all den sicherheitsrelevanten Kriterien – sind wir doch mal ehrlich: Kinder tragen den Helm nur dann gerne, wenn er ihnen gefällt. Da zählt die richtige Farbe oder ein lustiges Motiv für die Kleinen mehr als ein gutes Belüftungssystem oder zusätzliche Reflektoren.

Elternstube Einkaufstipp: Versuche nicht, dein Kind für ein bestimmtes Modell zu überreden. Wenn der Kinderhelm auf den ersten Blick nicht gefällt, werden die Diskussionen um das Tragen mitunter lästig und kräftezehrend.

Die Hersteller haben zum Glück in den letzten Jahren darauf reagiert und designen heutzutage bunte Helme oder lassen sich immer wieder neue Motive einfallen.

Im Handel gibt es eine große Auswahl namhafter Hersteller, die einen guten Kompromiss zwischen Sicherheitsstandards, Tragekomfort und kindgerechter Optik gefunden haben.

Die richtige Kinderhelm Größe finden

Wie sollst Du die richtige Größe finden, wenn Dein Nachwuchs mal wieder partout nicht stillhalten will? Es gibt die Möglichkeit, den Kopfumfang mit dem Maßband zu messen. Falls Dein Kind zappelt, am besten mehrfach messen und den Mittelwert nehmen. Wichtig ist dabei, das Maßband über die Ohren und die Stirnmitte zu führen und an der breitesten Stelle des Kopfes zu messen.

Elternstube Einkaufstipp: Da sich die Kleinen noch im Wachstum befinden und Kinderköpfe besonders empfindlich sind, lohnt es sich, etwas Zeit zu investieren, um die richtige Kinderhelm-Größe und Passform zu finden.

Hersteller von Kinderhelmen haben sich für die jüngeren Altersgruppen größtenteils auf eine einheitliche Größenangabe in cm des Kopfumfangs geeinigt. Diese fängt bei Kindern von 0-3 Jahren bei 44 cm – 49 cm an und geht bis 52 cm – 58 cm ab vier Jahren. Ab dann musst Du bei jedem Hersteller individuell schauen.

Hier die gängigen Kinderfahrradhelm-Größen in der Übersicht:

⇔ In der Tabelle scrollen ⇔

Kinderhelm GrößeKopfumfangdurchschnittliches Alter
XS44 cm – 49 cm0-3 Jahre
S49 cm – 53 cm3-6 Jahre
S/M52 cm – 58 cmab 4 Jahren

Wie muss der Kinderfahrradhelm sitzen?

Die meisten Kinderfahrradhelme haben mittlerweile einen verstellbaren Innenring, der mit einem Rädchen am Hinterkopf justiert werden kann. So kann der Helm an den jeweiligen Kopfumfang Deines Kindes angepasst werden. Aber wie sollte der Kinderhelm sitzen?

Es gilt stets: Wenn der Kopf kräftig geschüttelt wird, darf sich der Helm weder seitlich wegdrehen noch vom Kopf fallen. Als Faustregel kann man einen Fingerbreit zwischen Stirn und Innenrand des Helmes sowie zwischen Kinn und Kinngurt annehmen.

Die zweite Möglichkeit ist, den Kinderfahrradhelm einige Minuten Probe zu tragen. Dabei soll er keine Druckstellen hinterlassen.

Der Helm sollte nicht zu tief in der Stirn sitzen, da dann der Hinterkopf nicht ausreichend geschützt ist. Ebenso sollte der Helm nicht zu weit hinten sitzen da dann die Stirn nicht genügend abdeckt ist.

FAQ – Eure Fragen und unsere Antworten

Zum Abschluss unser FAQ zum Thema Kinderhelm. Wir hoffen wir können Dir mit einem der folgenden Fragen behilflich sein.

Was kostet ein Fahrradhelm für Kinder?

Kindehelme kosten in der Regel zwischen 30 und 50 Euro. Natürlich gibt es auch günstigere oder weitaus teurere Modelle. Die meisten Fahrradhelme für Kinder bewegen sich preislich allerdings in diesem Bereich.

Ab wann brauchen Kinder einen Fahrradhelm?

Kinder sollten grundsätzlich erst dann auf dem Fahrrad mitgenommen werden, wenn sie auch einen Helm tragen können. Das Säuglingsalter sollte bereits deutlich überschritten sein, da sich erst dann die Nackenmuskulatur entwickelt hat und der Kopf des Kindes nicht mehr unterschützt werden muss.

Wir empfehlen ein mindestalter von 18 Monaten, allerdings liegt die Verantwortung und somit auch die Entscheidung voll im Ermessen der Eltern.

Wo kann man einen Kinder-Fahrradhelm günstig kaufen?

Das Internet bietet eine großartige Möglichkeit gute und günstige Kinderhelme zu finden. Hier gibt es meist deutlich bessere Angebote als im Fahrradgeschäft oder Sportladen. Folgende Online-Shops empfehlen wir für das Kaufen eines Kinderhelmes:

  • fahrrad.de
  • baby-walz.de
  • babymarkt.de
  • amazon.de
Elternstube Einkaufstipp: Achte bei Online-Einkäufen darauf, dass sich der Sitz des Unternehmens in Deutschland oder der EU befindet. Nur so kannst Du Dir sicher sein, dass die Helme auch wirklich den Sicherheitsstandards entsprechen und die EN 1078 und EN 1080 erfüllt sind.

Zudem kannst Du in Sonderaktionen einen Kinderhelm bei Lidl oder Aldi kaufen. Du solltest Dich aber zu 100 % versichern, dass es sich um Markenhelme mit den offiziellen Prüfsiegeln handelt.

Des Weiteren gibt es bei Decathlon Fahrradhelme für Kinder günstig zu erwerben.

Vom Kauf eines gebrauchten Kinderhelms raten wir aufgrund des Sicherheitsaspektes strikt ab. Man kann sich einfach nicht sicher sein wie alt der Helm ist und ob er bereits Stürze hinter sich hat.

Welche Marken sind für Kinderfahrradhelm empfehlenswert?

Die auf dieser Seite vorgstellten Helme sind allesamt von namhaften Herstellern von Fahrradhelmen. Diese Marken können wir besten Gewissens empfehlen, da sich die Helme regelmäßig in Test von Verbrauchermagazinen bewähren. Empfehlenswerte Marken für Kinderfahrradhelme sind unter anderen folgende:

  • Uvex: deutsches Unternehmen, dass sich seit vielen Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Schutzprodukten spezialisiert hat
  • Ked: deutscher Fahrrad- und Reithelmhersteller mit einer langen Traditionsgeschichte
  • Abus: seit 1924 bestehendes deutsches Unternehmen, dass Sicherheits- und Schutzprodukte herstellt
  • Alpina: zu Uvex gehörendes deutsches Unternehmen für qualitative Fahrrad- und Skihelme
  • Cratoni: deutsches Unternehmen, dass seit vielen Jahren hochwertige Helme entwickelt und vertreibt

Das wars mit unserem Kinderhelm Test, Vergleich und Kaufratgeber. Auf bald!

Letzte Aktualisierung der Preise und Produktinformationen am 20.09.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel zuletzt aktualisiert: 08.07.20
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Elternstube.de